Veränderung heisst, den Fortschritt aktiv mitzugestalten.

Im Jahre 1956 in Vaduz gegründet, hat sich die VP Bank von einer familiären Kleinbank kontinuierlich zu einem erfolgreichen, international tätigen Unternehmen entwickelt.

Der Gründer der VP Bank, Guido Feger, war erfolgreicher Unternehmer und einer der wichtigsten Treuhänder Liechtensteins. Er zeigte sich von Anfang an innovativ, kompetent und mutig, zugleich aber auch kundenorientiert und auf Sicherheit bedacht. Diese Grundprinzipien wurden in den letzten sechs Jahrzehnten konsequent weiterverfolgt.

Die VP Bank war 1983 das erste an der Börse kotierte Unternehmen in Liechtenstein und ist seit Beginn über den Eurogeldmarkt am internationalen Bankenmarkt vertreten. Die wohltätigen Aktivitäten des Gründers werden bis heute in der Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger, einem Ankeraktionär der Bank, fortgeführt.

Umfangreiche Details über die Geschichte der VP Bank finden Sie in unserem Jubiläumsbuch «Eine Reise durch die Zeit - 60 Jahre VP Bank.» Das Buch können Sie über das Bestellformular auf unserer Webseite Broschüren & Formulare bestellen.

Wir sind stolz darauf, seit 60 Jahren die Bank des Vertrauens für Sie sein zu dürfen. Schreiben Sie mit uns die Geschichte der VP Bank weiter. Sicher voraus.

19561962

Weltgeschehen

  • 1956

    Ungarnaufstand und Einmarsch der Sowjetarmee • Durchbruch von Elvis Presley mit «Hound Dog» • Weltbevölkerung von 2,8 Mrd.

  • 1957

    Beginn des Raumfahrtzeitalters mit Start des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik 1 in der UdSSR • Unterzeichnung der Römer Verträge zur Errichtung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) • Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) • Marktlancierung Fiat 500

  • 1958

    Start des Weltraumsatelliten Explorer I in den USA • Erklärung der Gleichberechtigung von Mann und Frau per Gesetz in Deutschland

  • 1959

    Sieg der Revolution in Kuba und Fidel Castro als Ministerpräsident • Tibetaufstand: China annektiert Tibet, und Dalai Lama flieht nach Indien • Ablehnung des Frauenstimmrechts in der Schweiz per Volksabstimmung

  • 1960

    Gründung der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) • Marktlancierung der Antibabypille • Erfindung des Laserstrahls

  • 1961

    Errichtung der Berliner Mauer durch die DDR • John F. Kennedy wird neuer US-Präsident • Erster bemannter Weltraumflug mit Raumschiff Wostok • Hauptrolle für Audrey Hepburn in «Breakfast at Tiffany’s»

  • 1962

    Kuba-Krise zwischen USA und UdSSR wegen Stationierung sowjetrussischer Offensiv-Raketen • II. Vatikanisches Konzil in Rom (bis 1965) • Selbstmord Marilyn Monroe • Erster James-Bond-Film: «Dr. No» • Ausstellung der Campbell’s Soup Cans von Andy Warhol

Finanzplatz

  • 1956

    Bis 1956 gibt es in Liechtenstein nur zwei Banken: die Liechtensteinische Landesbank (LLB) als Anstalt des öffentlichen Rechts und die Bank in Liechtenstein AG (BiL) mit privatrechtlichem Charakter.

  • 1960

    Beitritt der Schweiz zur EFTA: Aufgrund der Zollunion findet das Übereinkommen auch Anwendung im Hinblick auf Liechtenstein; eine eigenständige Mitgliedschaft wird Liechtenstein verwehrt.

  • 1961

    Das erste Bankengesetz Liechtensteins tritt am 27. Januar in Kraft.

VP Bank: Aufbruchstimmung

  • 1956

    Fürstlicher Kommerzienrat Guido Feger (1893–1976), Inhaber des Allgemeinen Treuunternehmens ATU in Liechtenstein, erhält am 4. April die Konzession zur «Betreibung eines Bankgeschäfts». Da diese zunächst an Feger persönlich gebunden ist, muss die Bank auf die Vornahme von Inlandsgeschäften verzichten, um nicht die LLB zu konkurrenzieren. Am 6. April gründet Guido Feger die Verwaltungs- und Privat-Bank Anstalt mit einem Kapital von CHF 2 Mio.

  • 1957

    Olaf Walser (ATU), der langjährige engste Vertraute des Gründers Guido Feger, wird zum ersten Prokuristen der VP Bank ernannt. Im Januar 1963 wird er in den Verwaltungsrat gewählt, dem er bis 2001 angehört; er ist während eines Vierteljahrhunderts im Amt des Vizepräsidenten.

  • 1960

    Fürstlicher Kommerzienrat Dr. Heinz Batliner übernimmt die Geschäftsleitung und setzt entscheidende Akzente in der Bank.
    Olaf Walser erwirbt die Konzession für den Betrieb einer Wechselstube und verhilft damit der aufstrebenden VP Bank zur Eröffnung eines Schalters im Städtle 14, Vaduz.

  • 1962

    Entsprechend den Bestimmungen des neuen Bankengesetzes wird die Verwaltungs- und Privat-Bank Anstalt Ende Jahr in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Kapital ist im Besitz der Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger, mit welcher der Gründer über seine Lebenszeit hinaus das Aktionariat der VP Bank auf ein solides Fundament stellt.

19631969

Weltgeschehen

  • 1963

    Ermordung John F. Kennedy • Erster Kassettenrecorder (Philips) auf dem Markt • Beginn Bürgerrechtsbewegung in den USA: Martin Luther King hält «I have a dream»-Rede

  • 1964

    Verurteilung von Nelson Mandela zu lebenslanger Haft auf Robben Island • Formales Ende der Rassentrennung in den USA durch Unterzeichnung des Bürgerrechtsgesetzes

  • 1965

    Weltraumspaziergang: Erstmals verlässt ein Kosmonaut das Raumschiff • Steigende Bekanntheit der amerikanischen Pop-Art-Kunst durch Roy Lichtenstein und Andy Warhol • Veröffentlichung von «Like a Rolling Stone» von Bob Dylan und «Satisfaction» von den Rolling Stones

  • 1966

    Beginn der von Mao Zedong angeführten Kulturrevolution in China (Rote Garden) • Marktlancierung des Toyota Corolla, des weltweit am meisten verkauften Autos • Veröffentlichung von «Yellow Submarine» der Beatles

  • 1967

    Beginn des Farbfernsehzeitalters • Erste Inbetriebnahme eines Geldautomaten im englischen Enfield • Neuer Höhepunkt im Nahostkonflikt mit Sechstagekrieg zwischen Israel und Ägypten, Jordanien, Syrien • Erstes Album von Bob Dylan: «Greatest Hits»

  • 1968

    Blutige Beendigung des «Prager Frühlings» durch militärische Intervention des Warschauer Pakts • Höhepunkt der Studentenbewegung der 68er-Generation

  • 1969

    Erste Mondlandung mit Apollo 11 • Revolutionierung des Zahlungsverkehrs durch Chip-/Bancomatkarte • Höhepunkt der Hippie-Bewegung mit Woodstock Musikfestival • Verfilmung von «Pippi Langstrumpf»

Finanzplatz

  • 1964

    Die Vereinbarung zwischen der Schweizerischen Nationalbank und der Schweizerischen Bankiervereinigung über die Abwehr ausländischer Gelder erklärt Liechtenstein zum Devisen-Ausland.

  • 1965

    Um wieder zum Devisen-Inland zu werden, beschliesst die Liechtensteinische Regierung Konjunkturdämpfungsmassnahmen, die denjenigen entsprechen, welche die Schweiz ein Jahr zuvor ergriffen hat.

  • 1967

    Liechtenstein führt eine Couponsteuer von drei Prozent ein.

  • 1969

    Der Liechtensteinische Bankenverband wird gegründet.

VP Bank: Rückenwind

  • 1963

    Die VP Bank publiziert für das Geschäftsjahr 1963 erstmals eine gedruckte Jahresrechnung.

  • 1964

    Die VP Bank erzielt einen Prestigegewinn: Sie wird 1965 in die Schweizerische Bankiervereinigung und 1966 in die Vereinigung Schweizerischer Effektenbörsen aufgenommen.

  • 1967

    Die Bindung der Bankkonzession an den Gründer und die zeitliche Begrenzung der VP Bank werden vom Liechtensteinischen Landtag aufgehoben. Im Gegenzug verpflichtet sich die Bank, jederzeit mindestens 60 Prozent der Stimmrechte und 51 Prozent des Aktienkapitals rechtlich und wirtschaftlich im Eigentum liechtensteinischer Staatsangehöriger zu belassen.

  • 1969

    Als erste Bank des Landes führt die VP Bank unter der Bezeichnung «Privatkonto» das Lohnkonto für den bargeldlosen Zahlungsverkehr sowie den Swiss Cheque ein. Damit trifft die Bank den Nerv der Zeit.

19701979

Weltgeschehen

  • 1970

    Veröffentlichung von «Let it be» und Bandauflösung der Beatles im selben Jahr • Kniefall von Willy Brandt in Warschau mit der Bitte um Vergebung des Zweiten Weltkriegs

  • 1971

    Einführung des Frauenwahlrechts auf Bundesebene in der Schweiz • Gründung von «Ärzte ohne Grenzen» sowie «Greenpeace» • Erster Versand eines E-Mails in Cambridge/USA

  • 1972

    Terrorakt der palästinensischen Gruppierung «Schwarzer September» an den Olympischen Spielen in München • Rekord in der Automobilbranche mit Verkauf von 5 Millionen VW Käfer • Watergate-Affäre unter Präsident Richard Nixon

  • 1973

    Beginn der Ölkrise durch Jom-Kippur-Krieg: arabische Länder boykottieren westliche Industriestaaten • Eröffnung des World Trade Centers in New York • Geburtsstunde der Gentechnik an der Stanford University • Militärputsch in Chile: General Pinochet ergreift die Macht

  • 1974

    Watergate-Affäre mit Rücktritt des US-Präsidenten Richard Nixon

  • 1975

    Ende des Vietnamkriegs • Weltbevölkerung von über 4 Milliarden Menschen • Ende der spanischen Diktatur durch Tod von General Franco: Juan Carlos wird König von Spanien • Welterfolg «No woman, no cry» von Bob Marley • «Lachende Sonne» als Logo der Anti-Atomkraft-Bewegung

  • 1976

    Erster Apple Personal Computer auf dem Markt

  • 1978

    Wahl des Polen Karol J. Wojtyla als Papst Johannes Paul II. • Geburt des ersten Retortenbabys in England • Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff durch Reinhold Messner und Peter Habeler

  • 1979

    Margaret Thatcher wurde erste weibliche Regierungschefin Europas • Friedensnobelpreis für Mutter Teresa • Marktlancierung des Sony Walkman • Ausrufung der Islamischen Republik durch Ayatollah Khomeini

Finanzplatz

  • 1972

    Der Schweizer Bundesrat trifft Massnahmen gegen den Zufluss ausländischer Gelder und erklärt Liechtenstein erneut zum Devisen-Ausland. Die liechtensteinische Regierung stimmt ihre eigene Währungspolitik mit derjenigen der Schweiz ab und wird wieder zum Devisen-Inland.

  • 1977

    Der Chiasso-Skandal bedeutet eine Zäsur für den Schweizer Finanzplatz und das Bankkundengeheimnis; als Reaktion beschliessen die Schweizer Banken eine Sorgfaltspflichtvereinbarung. Eine ähnliche Vereinbarung wird von den liechtensteinischen Banken unterzeichnet.

  • 1978

    Das Europäische Währungssystem (EWS) wird gegründet.

  • 1979

    Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz (SP) und der Schweizerische Gewerkschaftsbund lancieren als Reaktion auf den Chiasso-Skandal eine Initiative «gegen den Missbrauch des Bankgeheimnisses und der Bankenmacht». Die Initiative wird im Mai 1984 deutlich abgelehnt.

VP Bank: Wetterturbulenzen

  • 1970

    Als Novum in Liechtenstein nimmt die VP Bank einen Bancomaten in Betrieb und führt den Nachttresor ein.

  • 1971

    Die VP Bank tritt als erste liechtensteinische Bank dem schweizerischen Bankenclearing bei. Kunden und Bank profitieren umgehend von einer schnelleren Zahlungsabwicklung.

  • 1973

    Die VP Bank kauft zusammen mit dem Allgemeinen Treuunternehmen ATU eine EDV-Anlage und führt auf den 1. April 1975 die elektronische Datenverarbeitung ein.

  • 1974

    Die Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger übt bei der Kapitalerhöhung ihr Bezugsrecht zugunsten von Neuaktionären nur zur Hälfte aus. Als erstes Unternehmen in Liechtenstein öffnet sich die VP Bank und gibt Aktien an das Publikum sowie an die Mitarbeitenden ab.

  • 1975

    Die VP Bank erhält die Vollkonzession zur Abwicklung aller Bankgeschäfte. Sie bietet fortan auch Spar-, Jugend- und Rentensparkonten sowie Hypotheken an.

  • 1976

    Am 1. September stirbt der Gründer der VP Bank, Fürstlicher Kommerzienrat Guido Feger, im Alter von 83 Jahren. Sein Neffe, Dr. Wolfgang Feger, übernimmt das Verwaltungsratspräsidium.

  • 1978

    Die VP Bank nimmt an der 1. Liechtensteinischen Industrie-, Handels- und Gewerbeausstellung (LIHGA) mit dem Slogan «VPB – die Bank für alle. Ihre Bank für alles» teil.

  • 1979

    Mit der Martin Hilti Familientreuhänderschaft (heute U.M.M. Hilti-Stiftung) kommt ein zweiter Ankeraktionär hinzu.
    Die Schalterhalle des Bankgebäudes im Vaduzer Städtle wird grosszügig umgebaut.

19802000

Weltgeschehen

  • 1980

    Beginn des Ersten Golfkriegs • Boykottierung der Olympischen Spiele in Moskau von 65 Staaten • Eröffnung des Gotthard-Tunnels, mit 17 Kilometern längster Strassentunnel der Welt • Steigende Bekanntheit von Keith Haring durch Figurenbilder

  • 1981

    AIDS als eigenständige Krankheit • Heirat von Prince Charles und Lady Diana • Jungfernflug des ersten Space Shuttles, Columbia • Uraufführung des Musicals «Cats»

  • 1982

    Helmut Kohl neuer deutscher Bundeskanzler • Veröffentlichung von «Thriller», dem erfolgreichsten Album von Michael Jackson

  • 1983

    Marktlancierung der Compact Disc (CD) • Zulassung des weltweit ersten Mobiltelefons in den USA

  • 1984

    Elisabeth Kopp erste Schweizer Frau im Bundesrat • Grosse Hungersnot in Äthiopien • Einführung des Macintosh 128k

  • 1985

    Wimbledon-Sieg des 17-jährigen Boris Becker • Marktlancierung des Spiels «Tetris» in Farbversion • Legendäre Live-Aid-Performance von Queen

  • 1986

    Atomreaktorunfall in Tschernobyl • Lancierung des ersten erfolgreichen Laptops durch IBM

  • 1987

    Handelsembargo der USA gegen Iran • Börsencrash «Schwarzer Montag»: Dow Jones sinkt innerhalb von Stunden um 508 Punkte • Erfindung des MP3-Formats • Weltbevölkerung über 5 Milliarden

  • 1988

    Beginn des Abzugs sowjetischer Truppen aus Afghanistan • Erste digitale Kompakt-Fotokamera mit Diskette für 50 Bilder (Sony)

  • 1989

    Fall der Berliner Mauer • Massaker auf dem Tiananmen-Platz in Peking • Grosserfolg für ersten Game Boy

  • 1990

    Michail Gorbatschow wird neuer Präsident der UdSSR • Deutsche Wiedervereinigung • Bürgerkrieg in Ruanda

  • 1991

    Beginn des Jugoslawien-Konflikts • Weltweite Verfügbarkeit des World Wide Web (WWW) • Beginn des Zweiten Golfkriegs

  • 1992

    Erstes GSM-fähiges Mobiltelefon durch Motorola1993 • Bill Clinton neuer US-Präsident • Brand der Kapellbrücke in Luzern

  • 1993

    Bill Clinton neuer US-Präsident • Brand der Kapellbrücke in Luzern

  • 1994

    Nelson Mandela wird erster schwarzer Präsident Südafrikas: Die neue Verfassung bedeutet das Ende der Apartheid • Michael Schumacher wird erstmals Weltmeister in der Formel 1: weitere 6 Titel folgen • Eröffnung des Kanaltunnels zwischen England und Frankreich

  • 1995

    Massaker von Srebrenica • Inkrafttreten des Schengener Abkommens

  • 1996

    Erstes geklontes Schaf, «Dolly» • Rinderwahn/BSE-Krise in Grossbritannien

  • 1997

    Tod von Lady Diana und Mutter Teresa • Hongkong wieder chinesisch • Erschütterung der Wirtschaft Ostasiens durch Asienkrise

  • 1998

    Oscar für den Film «Titanic» • Beginn des Kosovo-Kriegs • Gründung des Internetsuchdienstes «Google»

  • 1999

    Weltbevölkerung von über 6 Milliarden • Kürung von elf Sportlern des Jahrhunderts durch IOC, unter anderem: Carl Lewis (Leichtathletik), Annemarie Moser-Pröll und Jean-Claude Killy (Ski), Pelé (Fussball), Steffi Graf (Tennis) und Muhammad Ali (Boxen)

  • 2000

    Wladimir Putin wird neuer Präsident Russlands • Keine befürchteten Computerabstürze zum Jahreswechsel 1999/2000 • Lancierung des sehr erfolgreichen Nokia 3310

Finanzplatz

  • 1980

    Das schweizerisch-liechtensteinische Währungsabkommen wird unterzeichnet. Die schweizerischen Vorschriften über Geld-, Kredit- und Währungspolitik gelten automatisch auch für Liechtenstein.
    Die Regierung verabschiedet die Reform des Gesellschaftsrechts. Damit wird eine wirksamere Kontrolle des Gesellschaftswesens zur Vermeidung von Missbräuchen angestrebt.

  • 1981

    Der Währungsvertrag mit der Schweiz tritt in Kraft. Damit wird Liechtenstein zum Devisen-Inland erklärt und der Zugang zum schweizerischen Kapitalmarkt sichergestellt.

  • 1985

    Die Leitwährung erreicht im Februar mit CHF 2.94 einen Höchststand und fällt bis 1995 auf CHF 1.11.

  • 1988

    Die Swiss Options and Financial Futures Exchange (SOFFEX) wird als weltweit erste vollelektronische Börse für Wertpapieroptionen in Betrieb genommen.

  • 1989

    Die Sorgfaltspflichtvereinbarung wird einer Revision unterzogen.

  • 1990

    Die EG und die EFTA nehmen Verhandlungen über einen Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) auf.

  • 1991

    Der schweizerische Bankenplatz erlebt in den 90er-Jahren einen tief greifenden Strukturwandel, der mit der Schliessung der Spar- und Leihkasse Thun beginnt und 1998 mit der Fusion von SBG und SBV zur UBS seinen Höhepunkt erreicht.

  • 1992

    Liechtenstein erhält ein neues Gesetz über Banken und Finanzgesellschaften.

  • 1995

    Die Schweiz und Liechtenstein führen eine Mehrwertsteuer ein, der auch Finanzdienstleistungen unterliegen.

  • 1996

    In Zürich nimmt die elektronische Börse SWX Swiss Exchange den Handel auf.
    Sorgfaltspflichten bei der Annahme von Vermögenswerten werden in Liechtenstein erstmals auf gesetzlicher Ebene geregelt.
    Ein EU-kompatibles Gesetz über Investmentunternehmen (Anlagefonds) tritt in Kraft.

  • 1997

    In der Schweiz wird das Bundesgesetz über die Bekämpfung der Geldwäscherei verabschiedet.
    Banken aus dem Gebiet des EWR können sich ab sofort in Liechtenstein niederlassen

  • 1999

    Der Euro als Buchgeld wird per 1. Januar eingeführt.
    Bei den liechtensteinischen Banken werden Richtlinien zur Verwaltung nachrichtenloser Vermögen eingeführt

  • 2000

    Der deutsche Nachrichtendienst (BND) beschuldigt Liechtenstein, zwecks Geldwäsche mit dem organisierten Verbrechen zusammenzuarbeiten; auch die Financial Action Task Force on Money Laundering der OECD beurteilt das Land diesbezüglich kritisch. Ein Sonderstaatsanwalt entkräftet die Vorwürfe.
    Liechtenstein reagiert und verbessert das Anti-Geldwäsche-Regime und den Gesetzesvollzug

VP Bank: Erfolgswege

  • 1980

    Bis 1984 entsteht an der Aeulestrasse 6, Vaduz, der neue Hauptsitz der VP Bank.

  • 1982

    Der Anteil der Eigenmittel an der Bilanzsumme steigt auf 10.3 Prozent an. Dieser Wert liegt deutlich über dem Durchschnitt der Schweizer Banken.

  • 1983

    Die VP Bank führt am 7. März ihre eigenen Aktien an der Zürcher Vorbörse ein. Erstmals wird mit den VP Bank Titeln ein liechtensteinisches Dividendenpapier an einer Börse gehandelt.

  • 1984

    Die bis dahin sehr beengten Raumverhältnisse für die 150 Mitarbeitenden verbessern sich markant, als der repräsentative Bankneubau an der Aeulestrasse 6, Vaduz, bezogen wird. Der Internationale Beirat als Konsultativorgan wird geschaffen. Dieser berät die VP Bank bis ins Jahr 2010.

  • 1987

    Seit 18. März werden die VP Bank Titel an den Hauptbörsen von Zürich, Basel, Genf und St. Gallen gehandelt. Das Partizipationskapital wird auf CHF 30 Mio. erhöht und an den Börsen Frankfurt a. M. und München eingeführt.

  • 1988

    Die VP Bank verstärkt ihre Auslandaktivitäten. Sie gründet die VP Bank (Luxembourg) SA, welche 1989 die Vollkonzession erhält. In Zürich errichtet sie die VPB Finanz AG.

  • 1990

    Die Generalversammlung wählt am 20. April den Fürstlichen Kommerzienrat Dr. Heinz Batliner zum ersten hauptamtlichen Verwaltungsratspräsidenten der VP Bank.

  • 1991

    Zur Entschärfung der Raumnot erweitert die VP Bank von 1991 bis 1994 das Hauptgebäude in Vaduz mit dem modern konzipierten Neubau «Giessen», in dem ein Händlerzentrum aufgebaut wird.

  • 1995

    Die VP Bank errichtet zusammen mit dem Allgemeinen Treuunternehmen ATU als Joint Venture auf den British Virgin Islands die VP Bank and Trust Company (BVI) Ltd. Deren Tochter, die VP Bank (BVI) Ltd, erhält am 29. September die Banklizenz.

  • 1996

    In den Jahren 1996 bis 1998 vollzieht sich ein Generationenwechsel in der obersten Leitung der VP Bank. An der Generalversammlung vom 19. April übernimmt Fürstlicher Rat Hans Brunhart, langjähriger liechtensteinischer Regierungschef, das Verwaltungsratspräsidium von Heinz Batliner, der zum Ehrenpräsidenten ernannt wird. Die Geschäftsleitung wird um den von Fredy Vogt geleiteten Bereich Unternehmensplanung erweitert. Dr. Rolf Kormann übergibt 1998 den Vorsitz der Geschäftsleitung an Adolf E. Real.

  • 1999

    Professionelle Kunden erhalten mit «VP Link» und Privatkunden seit Dezember 2000 mit «more4u» die Möglichkeit, ihre Geschäfte elektronisch abzuwickeln. Die beiden Produkte werden 2004 durch die Plattform «VP Bank e-banking» abgelöst.

    Die IFOS Internationale Fonds Service Aktiengesellschaft (heute VP Fund Solutions (Liechtenstein) AG) wird gegründet.

  • 2000

    Die VP Bank erzielt im Geschäftsjahr 2000 mit einem Konzerngewinn von CHF 197 Mio. das beste Ergebnis seit ihrer Gründung.

20012008

Weltgeschehen

  • 2001

    George W. Bush wird neuer US-Präsident • Terroranschläge («9/11») in New York • Swissair-Grounding • Platzen der Internet- und Technologieblase

  • 2002

    Verhandlungseröffnung des UN-Kriegsverbrecher-Tribunals in Den Haag gegen den ehemaligen Präsidenten Jugoslawiens, Slobodan Milosevic • Tod der «Queen Mum» im Alter von 101

  • 2003

    Beginn der US-Intervention im Irak • Sturz von Saddam Hussein

  • 2004

    Verheerender Tsunami in Thailand • Gründung des sozialen Netzwerks «Facebook» • Beitritt von 10 weiteren Staaten zur EU (neu 25 Mitglieder)

  • 2005

    Angela Merkel wird erste Bundeskanzlerin Deutschlands • Überflutung von New Orleans durch Hurrikan Katrina • Erstflug des Airbus A380 • Offizieller Start von Google Maps

  • 2006

    Mozartjahr anlässlich des 250. Geburtstages von Wolfgang Amadeus Mozart • Niederlage für Silvio Berlusconi bei Parlamentswahlen und Sieg von Romano Prodi

  • 2007

    Grosserfolg des ersten iPhone • Ban Ki-moon wird Nachfolger des UNO-Generalsekretärs Kofi Annan • Beginn der Subprime-Krise in den USA

  • 2008

    Inbetriebnahme des stärksten Teilchen-Beschleunigers am CERN • Roger Federer wird zum vierten Mal in Folge Weltsportler des Jahres

Finanzplatz

  • 2001

    Das Sorgfaltspflichtgesetz und eine neue Quellensteuerregelung für amerikanische Wertschriften treten in Kraft. Mitte Jahr erfolgt die Streichung von der schwarzen Liste der FATF. Die Behörde Financial Intelligence Unit (FIU) zur Erkennung von Geldwäscherei, organisierter Kriminalität und Terrorismusfinanzierung wird geschaffen.

  • 2002

    Endgültiger Übergang zum Euro: Ab 1. Januar kann mit Euro-Banknoten und -Münzen bezahlt werden. Liechtenstein schliesst mit den USA einen Rechtshilfevertrag ab.

  • 2005

    Die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) wird gegründet. Die EU einigt sich mit der Schweiz und Liechtenstein auf eine Zinsbesteuerung und Zinszahlungen an Personen in der EU werden mit einer Quellensteuer belegt.

  • 2006

    Die EU verabschiedet die Richtlinie über Märkte für Finanzdienstleistungen (MiFID) zur Harmonisierung des europäischen Finanzmarktes. Das Gesetz über die Vermögensverwaltung tritt in Liechtenstein in Kraft und die Kapitalsteuer auf das Fondsvermögen wird abgeschafft.

  • 2007

    Die liechtensteinische Regierung initiiert das Projekt Futuro zur Sicherung der Zukunft des heimischen Finanzplatzes.

VP Bank: Höhenunterschiede

  • 2003

    Die 2002 in Schwierigkeiten geratene BZ-Gruppe verkauft ihre VP Bank Beteiligung, die 32.9 Prozent des Kapitals und 15.2 Prozent der Stimmen entspricht. Die VP Bank übernimmt das Aktienpaket selbst, vernichtet den grösseren Teil der Titel und reduziert das Aktienkapital von CHF 85.5 auf CHF 59.1 Mio.

  • 2004

    Nach dreijähriger Bauzeit nimmt die VP Bank das neue Servicezentrum in Triesen, Liechtenstein, mit 230 Mitarbeitenden in Betrieb.

  • 2005

    Standard & Poor’s bewertet die VP Bank mit dem «A»-Rating. Damit ist sie eine der wenigen offiziell bewerteten Privatbanken im Frankenraum.
    Die VP Bank eröffnet eine Repräsentanz in Moskau.

  • 2006

    Die Empfangshalle im Kundenzentrum in Vaduz wird umgebaut und in eine Wohlfühloase verwandelt.

  • 2007

    Die VP Bank eröffnet eine Vermögensverwaltungsgesellschaft in Hongkong.

    Anlässlich des 50-jährigen Bestehens im Jahr 2006 wird die VP Bank Stiftung gegründet.

  • 2008

    Mit der Gründung der Bankentochter in Singapur ist die VP Bank Gruppe weltweit an sieben Standorten vertreten.

    Die Bank muss erstmals in ihrer Geschichte ein negatives Gruppenergebnis ausweisen.

20092012

Weltgeschehen

  • 2009

    Barack Obama wird erster schwarzer US-Präsident • Neuer und aktueller Weltrekord von Usain Bolt: 100 Meter in 9,58 Sekunden • Zulassung des elektrisch angetriebenen Segway in Deutschland

  • 2010

    Beginn des Arabischen Frühlings • Lahmlegung des europäischen Flugverkehrs wegen isländischem Vulkan Eyjafjallajökull • Ölpest im Golf von Mexiko nach Explosion auf Bohrinsel Deepwater Horizon

  • 2011

    Intensive Diskussionen über erneuerbare Energien nach Reaktorunfall in Fukushima • Bürgerkriege in Libyen und Syrien • Tötung von Osama Bin Laden • Selbstmord von Amy Winehouse

  • 2012

    Weltbevölkerung erstmals über 7 Milliarden • Schwimmer Michael Phelps ist mit 22 Medaillen erfolgreichster Olympionike aller Zeiten

Finanzplatz

  • 2009

    Liechtenstein bekennt sich zum OECD-Standard in Steuersachen und unterzeichnet 2009 bereits 13 internationale Abkommen.

    Liechtenstein ist offiziell keine Steueroase mehr; die OECD streicht das Land von der «grauen Liste».

  • 2010

    Die Regierung präsentiert ein 160-Millionen-Franken-Sparpaket.

  • 2011

    Die Schweizerische Nationalbank legt einen Euro-Mindestkurs fest.

VP Bank: Ausdauer

  • 2009

    Der Verwaltungsrat bestätigt die strategische Grundausrichtung der VP Bank. Zu den Kernkompetenzen zählen das Intermediärgeschäft sowie das internationale Private Banking. In Liechtenstein und der Region Ostschweiz will die Bank zudem der bevorzugte Finanzpartner für Kommerz-, Kredit- und Retailkunden sein.

    Mitte 2009 verlässt CEO Adolf E. Real, der über 26 Jahre der VP Bank angehörte, das Unternehmen.

  • 2011

    Die VP Bank rüstet sich für die Herausforderungen der Zukunft. Mit Luxemburg arbeitet nun auch der letzte Bankenstandort der Gruppe mit der neuen Bankensoftware Avaloq. Das macht es künftig einfacher und effizienter, Produkte und Dienstleistungen für die VP Bank Gruppe aufzusetzen und den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden individuell anzupassen.

  • 2012

    Der Verwaltungsratspräsident Fürstlicher Rat Hans Brunhart übergibt sein Amt an Fredy Vogt, der seit 1987 bei der VP Bank verschiedene leitende Funktionen ausübt. Hans Brunhart war 18 Jahre im Verwaltungsrat der Bank, 16 davon als Präsident.

20132016

Weltgeschehen

  • 2013

    «Whistleblower-Skandal» durch Edward Snowden • Erstmaliger Rücktritt eines Papstes (Benedikt XVI.) und Nachfolge von Papst Franziskus als erster lateinamerikanischer Pontifex

  • 2014

    Unruhen in der Ukraine und Annexion der Krim durch Moskau • Verkündung des Kalifats durch Islamischen Staat • Ebolafieber-Epidemie in Westafrika

  • 2015

    Flüchtlingsströme nach Europa • Schlimmes Erdbeben in Nepal • Marktlancierung Apple Watch • Heul-vor-Glück-Smiley (Emoji) gemäss Oxford Dictionaries Wort des Jahres • «Peace for Paris»-Logo als Zeichen der Solidarität nach Terroranschlägen

  • 2016

    Tod von David Bowie

Finanzplatz

  • 2013

    Die Regierung bekennt sich in einer Erklärung zur weiteren internationalen Steuerkooperation sowie zur aktiven Beteiligung im Hinblick auf die Entwicklung und die Anwendung des internationalen Standards zum Informationsaustausch.

  • 2014

    Die liechtensteinischen Banken überarbeiten die schon bestehende Steuerkonformitätsrichtlinie und führen erweiterte Sorgfaltspflichten ein.

    Mit der Unterzeichnung des FATCA-Abkommens mit den Vereinigten Staaten wird im Mai 2014 das Bankkundengeheimnis für amerikanische Steuerpflichtige aufgehoben.

  • 2015

    Liechtenstein gehört im Prozess zur Einführung des automatischen Informationsaustausches zusammen mit anderen OECD-Ländern der Gruppe der «Early Adopters» an, die diesen neuen Standard bereits ab 2016 anwenden.

    2015 bringen weitreichende Entscheidungen der Notenbanken – wie das Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) oder die Aufhebung des Euro- Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) – Bewegung in die Märkte.

VP Bank: Weitsicht

  • 2013

    Die VP Bank übernimmt die Private-Banking-Aktivitäten der HSBC Trinkaus & Burkhardt (International) SA sowie das auf Private Banking bezogene Fondsgeschäft der HSBC Trinkaus Investment Managers SA in Luxemburg.

  • 2014

    Die Generalversammlung stimmt dem Antrag zu, die bis dahin verwendete Firmenbezeichnung «Verwaltungs- und PrivatBank Aktiengesellschaft» in «VP Bank AG» abzuändern. Der kurze und prägnante Firmenname erhöht die Verständlichkeit und korrespondiert mit dem Markennamen «VP Bank».

  • 2015

    Die VP Bank fusioniert mit der Centrum Bank, dem zu diesem Zeitpunkt viertgrössten Finanzinstitut in Liechtenstein. Die Marxer Stiftung für Bank- und Unternehmenswerte – bis 7. Januar 2015 Alleineigentümerin der Centrum Bank – hat sich im Umfang des Verkaufspreises der Centrum Bank in der Höhe von CHF 60 Mio. als neuer Ankeraktionär an der VP Bank Gruppe beteiligt.

    Im Rahmen der Erarbeitung der «Strategie 2020» passt der Verwaltungsrat der VP Bank Mitte 2015 die drei Mittelfristziele an. Bis 2020 sollen die betreuten Kundenvermögen von CHF 34.8 Mrd. per Ende 2015 auf CHF 50 Mrd. ansteigen, der Konzerngewinn auf CHF 80 Mio. gesteigert werden und die Cost/Income Ratio unter 70 Prozent liegen.

    Die beiden öffentlich abgegebenen Festpreisangebote zum Rückkauf eigener Inhaber- und Namenaktien verlaufen erfolgreich. Nach Abschluss des zweiten Rückkaufangebots hält die VP Bank 601‘500 eigene Inhaber- und 125‘912 eigene Namenaktien. Damit verfügt sie über 9.28 Prozent des Aktienkapitals und einen Stimmrechtsanteil von 6.05 Prozent. Die zurückgekauften Aktien werden für künftige Akquisitionen oder für Zwecke des Treasury-Managements verwendet.

  • 2016

    Am 6. April 2016 feiert die VP Bank ihr 60-jähriges Bestehen.

19561962

Weltgeschehen

  • 1956

    Ungarnaufstand und Einmarsch der Sowjetarmee • Durchbruch von Elvis Presley mit «Hound Dog» • Weltbevölkerung von 2,8 Mrd.

  • 1957

    Beginn des Raumfahrtzeitalters mit Start des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik 1 in der UdSSR • Unterzeichnung der Römer Verträge zur Errichtung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) • Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) • Marktlancierung Fiat 500

  • 1958

    Start des Weltraumsatelliten Explorer I in den USA • Erklärung der Gleichberechtigung von Mann und Frau per Gesetz in Deutschland

  • 1959

    Sieg der Revolution in Kuba und Fidel Castro als Ministerpräsident • Tibetaufstand: China annektiert Tibet, und Dalai Lama flieht nach Indien • Ablehnung des Frauenstimmrechts in der Schweiz per Volksabstimmung

  • 1960

    Gründung der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) • Marktlancierung der Antibabypille•Erfindung des Laserstrahls

  • 1961

    Errichtung der Berliner Mauer durch die DDR • John F. Kennedy wird neuer US-Präsident • Erster bemannter Weltraumflug mit Raumschiff Wostok • Hauptrolle für Audrey Hepburn in «Breakfast at Tiffany’s»

  • 1962

    Kuba-Krise zwischen USA und UdSSR wegen Stationierung sowjetrussischer Offensiv-Raketen • II. Vatikanisches Konzil in Rom (bis 1965) • Selbstmord Marilyn Monroe • Erster James-Bond-Film: «Dr. No» • Ausstellung der Campbell’s Soup Cans von Andy Warhol

Finanzplatz

  • 1956

    Bis 1956 gibt es in Liechtenstein nur zwei Banken: die Liechtensteinische Landesbank (LLB) als Anstalt des öffentlichen Rechts und die Bank in Liechtenstein AG (BiL) mit privatrechtlichem Charakter.

  • 1960

    Beitritt der Schweiz zur EFTA: Aufgrund der Zollunion findet das Übereinkommen auch Anwendung im Hinblick auf Liechtenstein; eine eigenständige Mitgliedschaft wird Liechtenstein verwehrt.

  • 1961

    Das erste Bankengesetz Liechtensteins tritt am 27. Januar in Kraft.

VP Bank: Aufbruchstimmung

  • 1956

    Fürstlicher Kommerzienrat Guido Feger (1893–1976), Inhaber des Allgemeinen Treuunternehmens ATU in Liechtenstein, erhält am 4. April die Konzession zur «Betreibung eines Bankgeschäfts». Da diese zunächst an Feger persönlich gebunden ist, muss die Bank auf die Vornahme von Inlandsgeschäften verzichten, um nicht die LLB zu konkurrenzieren. Am 6. April gründet Guido Feger die Verwaltungsund Privat-Bank Anstalt mit einem Kapital von CHF 2 Mio.

  • 1957

    Olaf Walser (ATU), der langjährige engste Vertraute des Gründers Guido Feger, wird zum ersten Prokuristen der VP Bank ernannt. Im Januar 1963 wird er in den Verwaltungsrat gewählt, dem er bis 2001 angehört; er ist während eines Vierteljahrhunderts im Amt des Vizepräsidenten.

  • 1960

    Fürstlicher Kommerzienrat Dr. Heinz Batliner übernimmt die Geschäftsleitung und setzt entscheidende Akzente in der Bank.
    Olaf Walser erwirbt die Konzession für den Betrieb einer Wechselstube und verhilft damit der aufstrebenden VP Bank zur Eröffnung eines Schalters im Städtle 14, Vaduz.

  • 1962

    Entsprechend den Bestimmungen des neuen Bankengesetzes wird die Verwaltungs- und Privat-Bank Anstalt Ende Jahr in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Kapital ist im Besitz der Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger, mit welcher der Gründer über seine Lebenszeit hinaus das Aktionariat der VP Bank auf ein solides Fundament stellt.